Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Das Fachgebiet Methoden der Sicherheitstechnik / Unfallforschung sucht eine Studentische Hilfskraft bzw. eine Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d) für die Mitarbeit in der Öffentlichkeitarbeit in der Sicherheitstechnik
    Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beiliegenden Stellenausschreibung. [mehr]
  • Hilfreiche App zum RICHTIGEN LÜFTEN
    In der momentanen Zeit der ansteigenden Corona-Neuinfektionen ist es besonders wichtig die... [mehr]
  • Das Fachgebiet Sicherheits- und Qualitätsrecht sucht eine Studentische Hilfskraft für die Studienfachberatung!
    Wir freuen uns auf eure Bewerbungen! Hier geht`s zur -> Ausschreibung <- [mehr]
  • Die Messe ARBEITSSCHUTZ AKTUELL präsentiert sich dieses Jahr vom 6. Bis zum 8. Oktober DIGITAL
    Die Messe ARBEITSSCHUTZ AKTUELL findet vom 6. bis zum 8. Oktober 2020 in digitaler Form statt. Dort... [mehr]
  • Neue Professorin für Prozess- und Anlagensicherheit
    Die Fakultät für Maschinenbau und Sicherheitstechnik begrüßt sehr herzlich die neue... [mehr]
zum Archiv ->

Sicherheitstechnik in Wuppertal - Zukunft sicher gestalten

Als der Studiengang Sicherheitstechnik im Jahr 1975 gegründet wurde, war man mit dessen Gründung den Bedürfnissen der damaligen Zeit weit voraus. Heute trifft der Abschluss Sicherheitstechnik den Nerv der Zeit. Der heutigen Gesellschaft ist kaum ein Bedürfnis wichtiger als Sicherheit. Das macht den Sicherheitsingenieur begehrter denn je!

Der Studiengang Sicherheitstechnik vermittelt Kenntnisse, die weit über eine gewöhnliche Ingenieursausbildung hinausgehen und ein sicherheitstechnisches Fachwissen vermitteln, das in den verschiedenartigsten Facetten des Bevölkerungsschutzes, Arbeitsschutzes, Brandschutzes, Umweltschutzes und Qualitätsingenieurwesens zum Ausdruck kommt.

So kommen auch die Studenten der Sicherheitstechnik aus allen Teilen Deutschlands nach Wuppertal. Im Anschluss finden sich die Absolventen dann auch quer durch die gesamte Republik wieder. Kontakte in sämtliche Branchen sind garantiert. Die hohe Nachfrage der inhaltlich breit ausgebildeten Absolventen schließt eine Arbeitslosigkeit nach dem Studium zu fast 100 % aus. Zahlreiche Kontakte zu Unternehmen bilden sich bereits während des Studiums durch Praktika oder Abschlussarbeiten.