Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Beitragseinreichung ACHEMA Kongress 2021
    Am 14. Juni 2021 startet die ACHEMA wieder in Frankfurt am Main. Im Rahmen der Messe findet der... [mehr]
  • EXIST-Potentiale Etablierung einer zentralen Gründungsunterstützung an der Bergischen Universität Wuppertal
    "EXIST-Potentiale" ist ein an der Bergischen Universität gestartetes Projekt zur Weiterentwicklung... [mehr]
  • 151. Sicherheitswissenschaftliche Kolloquium
    Am Dienstag, den 06.10.2020, findet ab 18:00 Uhr das 151. Sicherheitswissenschaftliche Kolloquium... [mehr]
  • Information über Verbesserungen beim Bafög
    Mit einer Presseinformation des Hochschul Sozialwerk Wuppertal rät das Bafög-Amt, dass... [mehr]
  • 12. VDSI-Forum NRW
    Am 10. September 2020 findet mit dem 12. VDSI-Forum NRW die diesjährige Gemeinschaftsveranstaltung... [mehr]
zum Archiv ->

Vorlesungsankündigung für den Wahlbereich

Sabotage – ein sicherheitstechnisches Problem

 

Dozent: Prof. Dr. rer. nat. Sylvius Hartwig, Dr.-Ing. Sebastian Festag, RAin Dr. Julia Lewitzki

Während die Sicherheitstechnik (safety) sich mit stochastischem Versagen von technischen Systemen befasst, behandelt die Sicherung (security) vorsätzliche Schädigung dieser Systeme, also der Industrie, der Wirtschaft und generell der Gesellschaft. Sicherung besteht aus zwei Hauptgebieten, dem Terrorismus und der Sabotage. Sabotage spielt in unserer Industrie eine wichtige Rolle, obwohl das in der Öffentlichkeit aber auch in der Industrie selbst nicht so wahrgenommen wird. Diskussionen darüber werden auch zum Teil bewusst unterdrückt.


In der Vorlesung werden Arten, Vorkommen und Ursachen der Sabotage besprochen sowie Möglichkeiten dieses Risiko zu mindern. In den letzten Jahren hat Sabotage inhaltliche Überschneidungen zur Terrorismusproblematik bekommen, was in der Öffentlichkeit noch nicht so recht wahrgenommen wird und auch Thema der Vorlesung ist.


Termine:
Die Vorlesung erfolgt als Blockveranstaltung und findet an den folgenden Terminen statt
25.-26.04., 13.06 und 11.-12.07.2016 (ganztägig)

Details werden in der ersten Vorlesung am 25.04.2016, Beginn um 09:00 Uhr in Raum U-09.03, abgestimmt.


Mit dem Besuch der Vorlesung, dem erfolgreichen Abschließen der Prüfung und der Hausarbeit können 2 Kreditpunkt erreicht werden. Über Art und Modalität benötigter Prüfungen wird am ersten Vorlesungstermin gesprochen.


Aus Kapazitätsgründen ist die Teilnehmerzahl beschränkt. Eine verbindliche Anmeldung erfolgt bei Frau Dr. J. Lewitzki (lewitzki@kanzlei-hgl.de). Es gibt eine Warteliste beim Überschreiten der Teilnehmerzahl. Es sind noch Plätze frei.