Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Beitragseinreichung ACHEMA Kongress 2021
    Am 14. Juni 2021 startet die ACHEMA wieder in Frankfurt am Main. Im Rahmen der Messe findet der... [mehr]
  • EXIST-Potentiale Etablierung einer zentralen Gründungsunterstützung an der Bergischen Universität Wuppertal
    "EXIST-Potentiale" ist ein an der Bergischen Universität gestartetes Projekt zur Weiterentwicklung... [mehr]
  • 151. Sicherheitswissenschaftliche Kolloquium
    Am Dienstag, den 06.10.2020, findet ab 18:00 Uhr das 151. Sicherheitswissenschaftliche Kolloquium... [mehr]
  • Information über Verbesserungen beim Bafög
    Mit einer Presseinformation des Hochschul Sozialwerk Wuppertal rät das Bafög-Amt, dass... [mehr]
  • 12. VDSI-Forum NRW
    Am 10. September 2020 findet mit dem 12. VDSI-Forum NRW die diesjährige Gemeinschaftsveranstaltung... [mehr]
zum Archiv ->

„Risky Monday“: Vorstellung der Koordinierungsstelle der Nachsorge, Opfer- und Angehörigenhilfe des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe

Das Institut für Rettungsingenieurwesen und Gefahrenabwehr (IRG) der TH Köln lädt Sie herzlich zur Vortragsreihe „Risky Monday“ ein, in der verschiedene Aspekte des interdisziplinären Risiko- und Krisenmanagements diskutiert werden. 
 
Am 23.01.2017 stellt Tobias Hahn die Koordinierungsstelle der Nachsorge, Opfer- und Angehörigenhilfe (NOAH) des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) vor, die nach den Anschlägen vom 11. September 2001 eingerichtet wurde.

Die Veranstaltung findet auf dem Campus Deutz im Alten Senatssaal, Köln (Raum ZS8-8) statt (Südflügel, 8. Stock, Raum 8).Weitere Informationen können Sie dem Anhang entnehmen.