Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Beitragseinreichung ACHEMA Kongress 2021
    Am 14. Juni 2021 startet die ACHEMA wieder in Frankfurt am Main. Im Rahmen der Messe findet der... [mehr]
  • EXIST-Potentiale Etablierung einer zentralen Gründungsunterstützung an der Bergischen Universität Wuppertal
    "EXIST-Potentiale" ist ein an der Bergischen Universität gestartetes Projekt zur Weiterentwicklung... [mehr]
  • 151. Sicherheitswissenschaftliche Kolloquium
    Am Dienstag, den 06.10.2020, findet ab 18:00 Uhr das 151. Sicherheitswissenschaftliche Kolloquium... [mehr]
  • Information über Verbesserungen beim Bafög
    Mit einer Presseinformation des Hochschul Sozialwerk Wuppertal rät das Bafög-Amt, dass... [mehr]
  • 12. VDSI-Forum NRW
    Am 10. September 2020 findet mit dem 12. VDSI-Forum NRW die diesjährige Gemeinschaftsveranstaltung... [mehr]
zum Archiv ->

Vorbesprechung Wahlveranstaltung "Chemische Gefährdungen im Gesundheitsdienst"

Der Gesundheitsdienst ist in Deutschland mit ca. 4.8 Millionen Beschäftigten eine sehr große und wichtige Branche, die auch für zukünftige Arbeitsschutzexperten eine bedeutende Rolle spielt. Fast alle Beschäftigten des Gesundheitsdienstes führen in irgendeiner Art Tätigkeiten mit chemischen Produkten aus. Sie können dabei diversen chemischen Stoffen ausgesetzt sein, sei es über die Atemwege, die Haut oder durch orale Aufnahme.

In der angebotenen Lehrveranstaltung werden die wesentlichen gesundheitsdienstlichen Tätigkeiten mit Gefahrstoffkontakt besprochen und die arbeitsschutzrelevanten Kenntnisse für eine qualifizierte Gefährdungsbeurteilung im Gesundheitsdienst erarbeitet.

Die Veranstaltung wendet sich an Studierende (Bachelor/Master) der Sicherheitstechnik. Sie umfasst folgende Abschnitte:

  • Eine einführende Veranstaltung (Termin 1)  
  • Die Bearbeitung einer Hausarbeit zu einer speziellen chemischen Gefährdung im Gesundheitsdienst"   
  • Die Präsentation der Hausarbeit im Rahmen eines speziellen Seminartages (Termin 2)
  • Die Aufarbeitung aller bearbeiteten Themen anhand der vorliegenden Materialien
  • Absolvierung eines mündlichen Leistungstests zu Fragen aus den bearbeiteten Hausarbeiten der Veranstaltung (Termin 3).

Die Vorbesprechung zu dieser Veranstaltung (Dauer ca. 60 Minuten) findet am 27.04.2018, um 11.00 Uhr, im Raum VW.10.002 statt.

In der Vorbesprechung werden auch die weiteren Termine 1 - 3 festgelegt.

apl. Prof. Dr.-Ing. Udo Eickmann
BGW - Fachbereich Gefahrstoffe & Toxikologie